Kopf frei und volle Energie

Kopf frei und volle Energie

Wie das Haka-Teamevent für Tui Kraft und Ideen freisetzte

Jedes Jahr veranstalten die Verkaufsbüros der Region Mitte/Süd der TUI Deutschland GmbH für ihre Verkaufsbüroleiter eine mehrtägige Tagung. Dabei will TUI die Kollegen aus dem Tagesgeschäft herausholen und positive, nicht-alltägliche Gemeinschaftserlebnisse schaffen. Die Teilnehmenden kennen sich alle und haben schon unterschiedlichste Teamevents wie Kanufahren oder auch Bergwerk erkunden miteinander erlebt.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ziele

Permanente Veränderungen wie z.B. die Digitalisierung steigern auch die Anforderungen an Reisebüros. Die Arbeit in den Reisebüros wird schneller und verlangt immer kürzere Reaktionszeiten. Das erfordert, neue Prozesse zu schaffen und die Kollaboration innerhalb der Organisation zu erhöhen.

Das Teamevent sollte Wege aufzeigen, wie man Mitarbeiter auf schwierige Aufgaben emotional vorbereiten kann, die persönlichen Ressourcen des Einzelnen hervorholt und den Durchsetzungswillen des Teams steigern.

Lösung

Ausgewählt wurde ein uraltes Ritual der Maori aus Neuseeland. Durch einen Haka erlebten sich die Verkaufsbüroleiter wirklich als ein Team und wurden emotional auf die bevorstehenden neuen Herausforderungen und Veränderungen vorbereitet.

Haka ist ein Tanz der durch die legendäre Rugbymannschaft „All Blacks“ vor großen Spielen im Stadion aufgeführt wird und damit weltberühmt wurde. Ziel des Tanzes ist es, das eigene Selbstvertrauen und den Kampfgeist zu stärken und den Willen zum Erfolg unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen: mit energiegeladenen Bewegungen sowie Gestik, Mimik und der Stimme.

Umsetzung

Das Team der TUI studierte Schritt für Schritt den Tanz, die Körpersprache und den Text ein.

Um auch die traditionelle Bedeutung und die psychologischen Hintergründe des Rituals zu verstehen, wurden vertiefende Informationseinheiten, Partnerarbeit und Feedbackrunden in das Teamtraining mit eingebaut.

Den Höhepunkt bildete die gemeinsame Aufführung, welche die Halle zum Beben brachte. Mit Klebe-Tattoos im Maori-Design setzten die Teilnehmer auch optisch eindrucksvolle Zeichen der Zusammengehörigkeit.

Wirkung

Das Team erlebte mit allen Sinnen, welche Kräfte der Haka weckt, und spürte die unglaubliche Energie dieses uralten Rituals. Darüber hinaus wurden Ideen entwickelt, wie das Gelernte in den Alltag integriert werden kann.

Stolz fotografierten sich die Teilnehmer in Haka-Posen und trugen ihre Maori-Tattoos auch noch am nächsten Tag auf der Tagung zur Schau.

Artikel teilen:
Teilen bei WhatsApp Teilen bei WhatsApp
Bei Fragen einfach anstupsen
BITOU Kontakt