Was tun, damit Teambuilding nachhaltig wirkt?

Teamevents sollen Spaß machen! Gemeinsam lachen, tüfteln, rätseln, sich zusammen auf eine Reise begeben und bei der Rückkehr gegenseitig auf die Schultern klopfen: All das gehört zu einem Teamtag oder Betriebsausflug unbedingt dazu. Bei BITOU bekommen Sie das – und noch viel mehr: Wir wollen, dass Ihr Teambuilding nachhaltig wirkt! Wer gute Laune hat, arbeitet effektiver. Deshalb geben wir spannende, kreative und nachdenkliche Impulse in das Team, wie sie ihren Arbeitsalltag langfristig verbessern. So entsteht eine Win-Win-Situation: Die Kollegen entwickeln mehr Spaß an der Zusammenarbeit und das Unternehmen bekommt erfolgreichere Teams.

Schöner zusammenarbeiten durch Teamevents

Wer gute Laune hat, arbeitet effektiver. Deshalb geben wir mit unseren Teamevents spannende, kreative und nachdenkliche Impulse in das Team, mit denen sie ihren Arbeitsalltag langfristig verbessern. So entsteht eine Win-Win-Situation: Die Kollegen entwickeln mehr Spaß an der Zusammenarbeit und das Unternehmen bekommt erfolgreichere Teams.

Was ist überhaupt Teambuilding?

Als Teambuilding bezeichnen wir alle Maßnahmen, die darauf ausgelegt sind, zwischenmenschliche Beziehungen innerhalb eines Teams zu verbessern – mit dem Ziel, dessen Produktivität zu verbessern. Oft werden beim Teambuilding aktivierende, unterhaltende Impulse eingesetzt, es werden gemeinsam Aufgaben gelöst. Dabei werden die Stärken jedes Einzelnen sichtbar – und eine Phase der Reflexion kann daran anknüpfen.

Welche Zielsetzung hat ein Teamevent?

Vertrauensaufbau, Problemlösung oder Entscheidungsfindung, Kommunikation, Anpassungsfähigkeit und Planung: diese vier Themenbereiche lassen sich im Rahmen einer Teambuilding-Maßnahmen besonders gut bearbeiten. Im Vorfeld Ihres Teamevents beraten wir Sie gern individuell zu Ihrer Zielsetzung und schlagen geeignete Teambuilding-Maßnahme für Sie vor.

Was ist der Unterschied zwischen Teambuilding, Teambonding und Teamtraining?

Teambuilding lässt sich »nach unten« und »nach oben« abgrenzen: Wir unterscheiden zwischen »Teambonding«, »Teambuilding« und »Teamtraining«. Die Unterschiede liegen im Grad der Intensität, mit der an Herausforderungen und Problemstellungen im Team gearbeitet wird.

  • Teambonding
    Beim so genannten »Teambonding« steht das freie, ungezwungene Miteinander durch gemeinsames Erleben klar im Vordergrund. Hier gibt es keine Reflexionsrunden oder konkreten Aufgaben. Ziel ist es, das Wir-Gefühl und Miteinander zu stärken. Das kann zum Beispiel bei einem Seifenkistenrennen, Online-Quiz oder einer Geocaching-Tour in der freien Natur sehr gut gelingen.
  • Teamtraining
    Von »Teamtraining« sprechen wir, wenn intensiv an Fragen zur Zusammenarbeit gearbeitet wird. Ein Beispiel: Ein Team wächst in digitales Arbeiten hinein und will für sich herausfinden, wie die Zusammenarbeit und Kommunikation gelingt. Welche Rollen braucht es im Team? Wie und wo werden Informationen ausgetauscht? Oder es gibt einen Konflikt im Team, der durch moderierten Austausch geklärt werden soll. Beide Situationen erfordern eine intensive Auseinandersetzung, die über klassisches Teambuilding hinaus geht.
  • Teambuilding
    Bei klassischem Teambuilding wechseln wir zwischen Unterhaltung, Herausforderung und Reflexion. Unsere Teamevents sind so aufgebaut, dass sich jeder Charakter im Team gut einbringen kann.  So können die Teammitglieder Schritt für Schritt ihre Rollen im Team ausloten.

Haben wir Ihr
Interesse geweckt?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bei Fragen einfach anstupsen
BITOU Kontakt